Pumpen-Lexikon

Exzenterschnecken-Hygienepumpen

Einen klassischen Anwendungsbereich für Exzenterschneckenpumpen stellen die  Nahrungsmittel-, Pharma-, Kosmetik- und  die chemische/biochemische Industrie dar. Hier werden spezielle Hygiene-Exzenterschneckenpumpen benötigt, da dieses sensible Umfeld  keinerlei Verunreinigungen erlaubt und die Medien besonders geschützt verarbeitet werden müssen um das Wachstum von Bakterien und Krankheitserregern zu unterbinden . Die Pumpen müssen so konstruiert sein und anschließend auch gefertigt werden, dass sie den speziellen Anforderungen in Bezug auf Hygiene und Reinigbarkeit im Pumpeninneren und am Gehäuse entsprechen. Diese Anforderungen werden durch eine ganze Reihe von Hygiene-Richtlinien, von der EHEDG über den 3-A Sanitary Standard bis zu Vorgaben der US Food and Drug Administration (FDA), definiert. Ferner muss eine kontinuierliche, druckstabile, schonende und pulsationsarme Förderung sowie eine drehzahlproportionale Dosierung der Medien durch die Pumpe gewährleistet sein, wofür Exzenterschneckenpumpen besonders geeignet sind. Dies ist vor allem der Tatsache geschuldet, dass die zu fördernden Medien, wie zum Beispiel Joghurt oder flüssiges Ei, sehr scherempfindlich sind und deswegen auf eine äußerst schonende Förderung angewiesen sind, damit ihre Konsistenz erhalten bleibt.  Um dem breiten Spektrum an Fördermedien, den die Lebensmittelindustrie bietet gerecht zu werden, bietet METZSCH die Pumpen in den verschiedensten Baugrößen und Ausführungen an.

 

Exzenterschnecken-Hygienepumpe von NETZSCH

Seite teilen