Pumpen-Lexikon

Arbeitspunkt

Kurz gesagt: Der Punkt, in dem eine Pumpe in einer Installation arbeitet. Er wird bestimmt durch den Schnittpunkt der Pumpen-H(Q)-Kurve und der Anlagen-HA(Q)-Kurve.

 

Der Betriebspunkt einer Pumpe ist der Punkt im Kennliniendiagramm einer Pumpe, in dem sich die Pumpenkennlinie und die Anlagenkennlinie schneiden. An dieser Stelle sind das Leistungsangebot der Pumpe und der Leistungsverbrauch im Rohrnetz im Gleichgewicht. Der Betriebspunkt beschreibt den Punkt, in dem die Pumpe mit den geringsten Verlusten und dem höchsten Wirkungsgrad arbeitet. Er ist damit eine wichtige Entscheidungsgrundlage für die Auslegung der Pumpe.

Da der Betriebspunkt nicht fix ist, sondern sich je nach Förderstrom verändern kann, muss bei der Auslegung von den maximalen Anforderungen an die Pumpe im Betrieb ausgegangen werden. Alle Betriebspunkte, die sich im laufenden Betrieb ergeben, liegen im Kennliniendiagramm links von diesem Maximalbetriebspunkt.

Mit Hilfe der Drehzahlregelung ist es möglich, die Pumpe nah am Betriebspunkt zu betreiben und Förderhöhe und -strom nach Bedarf anzupassen. Damit lassen sich die Betriebskosten der Anlage senken.

 

Seite teilen

Hier finden Sie die passende Pumpen-
Technologie für Ihre Anforderung.

Zum Selector