News

Kategorien

Alle SPA & Member PUMPselector Technologien Branchen Ergänzendes

Selbstansaugende Kreiselpumpen für unabhängige Trinkwasserversorgung


EDUR-Pumpen für die Trinkwasserversorgung auf Flusskreuzfahrtschiffen
Bild: shutterstock

 

Flusskreuzfahrten erfreuen sich immer größerer Beliebtheit, welches die stetig steigenden Passagierzahlen belegen. Um den zunehmenden Bedarf zu decken, investieren die Reedereien regelmäßig in den Flottenausbau. Dabei werden die Schiffe ständig weiterentwickelt und technisch auf den neuesten Stand gebracht.

Ein wesentliches Thema dabei ist das benötigte Trinkwasser auf den Schiffen. Um sich möglichst unabhängig von Bunkeranlagen an Land zu machen, geht der Trend zur eigenen Trinkwasseraufbereitung an Bord. Während die technischen Verfahren dazu unterschiedlich sind, wird  aber immer Meer- bzw. Flusswasser für die Aufbereitung verwendet.
Zur zuverlässigen Versorgung der Aufbereitungsanlagen mit dem noch unbehandelten Wasser sind mittlerweile viele EDUR-Kreiselpumpen in den Maschinenräumen der Schiffe im Einsatz.

Dabei ist von entscheidender Bedeutung, dass die Pumpen selbstansaugend sind. Die EDUR- Pumpen werden trocken aufgestellt und oberhalb des sogenannten Seekastens positioniert. In diesem Behälter, der sich in der Regel unterhalb der Wasserlinie des Schiffes befindet, wird über das Seeventil gezielt Wasser in das Schiff gelassen.  Der Füllstand des Wassers im Seekasten ist ausschließlich abhängig von der Betätigung des Seeventils und der Wasserlinie. Das Saugrohr der Kreiselpumpe ragt bis kurz über den Boden des Seekastens und führt das Seewasser zur Pumpe.

In Abhängigkeit der Zuladung (z.B. Anzahl der Passagiere) aber auch aufgrund von Wellen-bewegungen kann es durchaus vorkommen, dass sich die Wasserlinie zeitweise unterhalb vom Ende des Saugrohrs im Seekasten befindet und die Pumpe Luft ansaugt. Ferner sind die Blasen- und Schaumbildungen durch Heck- und Bugstrahlruder beim Manövrieren nicht außer Acht zu lassen. Auch diese Szenarien werden von den EDUR-Kreiselpumpen sicher beherrscht.

Zum Einsatz kommen selbstansaugende Kreiselpumpen. Je nach Einsatzgebiet des Schiffes werden die Pumpen in seewasserbeständiger Bronze als auch in Grauguss mit Bronzelaufrad ausgeführt. Die Wellenabdichtungen sind speziell für diesen Einsatzfall ausgelegte Gleitringdichtungen.

Damit bietet die Firma EDUR ein insgesamt innovatives Pumpenpaket für die zuverlässige Versorgung der Flusskreuzfahrtschiffe mit Trinkwasser.

Seite teilen