Pumpentechnologie -
vielseitig einsetzbar

starten

Sicheres Transportieren von Lösemitteln in der Farb-und Lackindustrie

Lösemittel sind nicht Bestandteil der erzeugten Lackschicht, sondern sie dienen in erster Linie dazu, die Eigenschaften des Lackes während des Beschichtungsvorganges und der Filmbildung einzustellen. Die Anteile der Lösemittel variieren dabei stark. Lösemittel, bzw. Lösemittelmischungen werden in jeder Herstellung von Lacken verwendet.

Die Anteile der Lösemittel variieren dabei stark. Lösemittel, bzw. Lösemittelmischungen werden in jeder Herstellung von Lacken verwendet.

Aufgabe

Verschieden Lösemittel, wie Aceton, Benzol, Ethylacetat, Isopropylalcohol, Methylethylketon oder n-Butanol werden für die Herstellung von Lacken verwendet. Das Tanklager befindet sich außerhalb der Produktionsanlage. Aufgabe der Pumpen ist es, die Lösemittel sicher dem Produktionsprozeß zuzuführen.

Lösung

Durch die Selbstansaugefähigkeit einer Seitenkanalpumpe und dem niedrigen NPSH-Wert ist die Aufstellung der Pumpe auf dem Tank, im Domschacht, möglich. Die erdgedeckten doppeltwandigen Tanks bieten eine wesentlich höhere Sicherheit. Die Pumpe ist in der Lage die Saugleitung  zu evakuieren und Gasanteile aus der Saugleitung zu fördern. Bei Bildung von Gasblasen in den Leitungen reißt der Förderstrom nicht ab. Aufgrund der Anforderungen der TA-Luft und des Explosionsschutzes sind Pumpen mit Magnetkupplung und ATEX-Zulassung eingesetzt worden.

Technik

Hersteller: SERO

Pumpe SOHM 223 in Sphäroguß mit Magnetkupplung
Medium diverse Lösemittel
Menge 5 m³/h
Förderhöhe 40 mFls
Temperatur 20 °C
Viskosität 1 mm2/s
Drehzahl 1450 1/min

Seite teilen

Hier finden Sie die passende Pumpen-
Technologie für Ihre Anforderung.

Zum Selector