Vakuumpumpe

shadow

Die einstufige Verdrängerpumpe

Die Vakuumpumpen und Verdichter sind rotierende Verdrängerpumpen, die einen weiten Einsatzbereich abdecken. Ihre Anwendungsgebiete liegen z. B. in der Chemie, Petrochemie, Pharmazie, Farben und Lacke sowie im allgemeinen Anlagen- und Maschinenbau.

Der Arbeitsraum der Flüssigkeitsring-Vakuumpumpen und Verdichter ist während des Betriebes teilweise mit Betriebsflüssigkeit gefüllt. Gehäuse und Steuerscheiben bilden den Arbeitsraum, in dem das exzentrisch angeordnete Laufrad bei Drehung einen umlaufenden Flüssigkeitsring aufbaut. Der Flüssigkeitsring teilt in den Laufradschaufeln Segmente ab, die sich an der Saugseite beim Drehen vergrößern und dadurch das zu fördernde Gas durch den Saugschlitz ansaugen. Beim Weiterdrehen werden die Segmente wieder verkleinert, das Gas verdichtet und durch die druckseitigen Schlitze der Pumpe ausgeschoben. Dabei wird ein Teil der Betriebsflüssigkeit auf die Druckseite gefördert, welche im Flüssigkeitsabscheider wieder vom Gas getrennt wird.

Durch einen flexiblen Druckschlitz in der Steuerscheibe arbeitet die Flüssigkeitsring-Vakuumpumpe im gesamten Ansaugbereich mit maximalem Wirkungsgrad. Die dabei entstehende Druckschlitzöffnung passt sich dem jeweils anstehenden Druckverhältnis an, so dass Überverdichtung des Fördergases vermieden wird.

vacuum pump

Anwendungsspektrum einer Vakuumpumpe

Eingesetzt werden diese Flüssigkeitsring-Vakuumpumpen und Verdichter vor allem zum Absaugen von feuchten Gasen und Dämpfen, die bereits während des Verdichtungsvorganges kondensiert werden sollen. Da eine nahezu isotherme Verdichtung vorliegt, eignen sich diese Maschinen besonders zum Fördern von explosiven oder zu Polymerisation neigenden Gasen oder Dämpfen.

Merkmale einer Vakuumpumpe

Flüssigkeitsring-Vakuumpumpen und Verdichter sind einstufige Verdrängerpumpen, die abhängig von der Baugröße mit ein- oder doppelflutigen Laufrädern ausgeführt sind. Die besonderen Eigenschaften sind hierbei, dass die Flüssigkeitsring-Vakuumpumpen und Verdichter keine Schmiermittel benötigen und sich im Förderraum keine sich berührenden Bauteile befinden. Deshalb zeichnen sich diese Maschinen durch ihren leisen und vibrationsarmen Betrieb sowie durch einfache und robuste Bauweise aus.

Benefits einer Vakuumpumpe

Alle Größen der Baureihe LVP können mit verschiedenen Abdichtungsarten ausgestattet werden. Zur Verfügung stehen Einfach- und Doppel-Gleitringdichtung sowie hermetisch dichte Magnetkupplungen und Spaltrohrmotoren. Bei den hermetisch dichten Pumpen wird die Wellendurchführung zur Atmosphäre hin durch eine Magnetkupplung ersetzt. Dadurch entfällt der Verschleiß an den Dichtstellen. Die Permanentmagnetkupplung überträgt das anfallende Drehmoment zwischen Pumpe und Antriebsaggregat durch den Spalttopf und ersetzt somit die Wellenabdichtung.

Fördercharakteristika einer Vakuumpumpe

Fördermenge [Q]: max. 3000 m³/h
Gegendruck [mbar (abs)]: max. 2500
Druckstufe: PN 10
Temperatur: -20°C bis +100°C

Seite teilen

Hier finden Sie die passende Pumpen-
Technologie für Ihre Anforderung.

Zum Selector