Pumpen-Lexikon

Dichtungsspülung (Zirkulation)

Die Rückführung von Fördergut aus einem Bereich höheren Druckes in den Wellendichtungsraum. Sie kann durch eine außenliegende Rohrleitung oder einen internen Kanal erfolgen und dient zur Abführung der an der Wellendichtung entstehenden Wärme oder zur Aufrechterhaltung eines Überdruckes im Wellendichtungsraum oder zur Verbesserung der Arbeitsbedingungen für die Dichtung. In einigen Fällen kann es wünschenswert sein, die Zirkulationsflüssigkeit zu einem Bereich niedrigen Druckes (z.B. zum Pumpeneintritt) zurückzuführen.

Seite teilen