News

Kategorien

Alle PUMPselector SPA & Member FLUX EDUR FELUWA HERMETIC KAMAT MUNSCH NETZSCH sera SERO WITTE Technologien Branchen Ergänzendes

Automatisierung: Pumpstationen überwachen und steuern

Pumpstation
Mit einer intelligenten Pumpenautomatisierung ausgestattete Pumpstationen erleichtern den Alltag in der Abwassertechnik.

 

Steuerungs- und Regelungsaufgaben für dezentrale Abwasserentsorgung

Für die Abwasseraufbereitung sind nicht nur effiziente Kläranlagen entscheidend. Auch Pumpstationen gehören zur Abwasser-Infrastruktur: Dezentral installiert, fördern sie häusliche, kommunale oder industrielle Schmutz- und Abwässer überall dort, wo Abwasserleitungen unterhalb des Kanalisationsniveaus liegen, bei hohem Grundwasserspiegel oder widriger Bodenbeschaffenheit.

Die oft dezentrale Lage von Pumpstationen kann für Betreiber allerdings zur Herausforderungen werden. Denn bei einer Störung – oder auch nur im Fall einer notwendigen Entleerung von Behältern – dauert es oft länger als nötig, bis der Status bekannt ist und gehandelt wird.

Neben Betriebssicherheit und Langlebigkeit gilt es außerdem, einen energieeffizienten Betrieb der Stationen sicherzustellen. Dieser hängt maßgeblich von der eingesetzten Pumpentechnik ab, denn Pumpen verbrauchen den Großteil der Energie von Pumpstationen. Darüber hinaus müssen Betreiber sich auch auf Entwicklungen wie wachsende Städte und Gemeinden oder Starkregenereignisse einstellen.

 

Steuerung und Automatisierung erhöht die Standzeiten

Eine effiziente Lösung für die verschiedenen Anforderungen, die heute an Abwasserpumpstationen gestellt werden, ist die Automatisierung des Betriebs. Sie kann die komplexe Steuerung der abwassertechnischen Einrichtungen sicherstellen, Kosten senken und die Flexibilität erhöhen.

Steuerung und Automatisierung sind jedoch anspruchsvolle Aufgaben, die sich nur schwer parallel zum regulären Betriebsalltag planen und umsetzen lassen. Betreiber sollten stattdessen auf Lösungen von Automatisierungsexperten setzen. Branchenerfahrene Anbieter kennen die Herausforderungen in der Abwasseraufbereitung und haben angepasste Systeme im Programm, die alle Steuerungs- und Regelaufgaben von Pumpwerken übernehmen können.

 

Visualisierung vor Ort, Steuerung per Web

Eine Lösung für einfache Pumpwerke ebenso wie für komplexe Anwendungen bietet Phoenix Contact. Die modulare Relaissteuerung PLC Logic des Anbieters von Automatisierungstechnik steuert bis zu zwei Pumpen, ermöglicht die lokale Visualisierung via Touchpanel und verfügt über eine integrierte Fernwirk-Schnittstelle.

Umfangreichere Pumpstationen können mit der Steuerungsplattform PLC Next Technology ausgestattet werden, die bis zu vier Pumpen regelt und auch die Möglichkeit umfasst, Frequenzumrichter zu steuern. Die Kommunikation über OPC UA sorgt für offene Schnittstellen und eine einfache Integration in bestehende Systeme. Integriert ist in das System nicht nur eine Fernwirk-Schnittstelle, sondern auch die webbasierte Visualisierung per E-HMI.

 

Seite teilen